Reisemomente: Auf und um den Inle See in Myanmar

Ich möchte in der nächsten Zeit unter anderem gerne mehr von meinen Reisemomenten berichten, in denen für mich alles perfekt ist. Ich habe es in meinem Beitrag zum Día de los Muertos in Oaxaca schon einmal erwähnt; es gibt diese Momente, in denen alles einfach stimmt, obwohl gar nichts Besonderes passiert. Trotzdem wird dann auf einmal mein Herz ganz leicht und ich genieße alles in vollen Zügen, weil ich dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin. Gerade auf Reisen stellt sich dieses Gefühl immer wieder ein.

Auf meiner Reise durch Myanmar kam ich natürlich auch an den Inle See. Der liegt für jeden Myanmar-Besucher auf der klassischen Route, die jeder dort wohl in beliebiger Reihenfolge bereist. Man nennt diese Route den „Pancake Trail“ und sie führt durch Rangun, Bagan, Mandalay und Nyaung Shwe. Letzteres ist ein kleiner Ort, der am Inle See liegt. Tagsüber findet dort ein reges Treiben auf den Straßen und Märkten statt. Vom nahen Inle See hört man permanent das Knattern der Ausflugsboote. Nachts wird es sehr ruhig und sehr dunkel in Nyaung Shwe, denn öffentliche Straßenbeleuchtung sucht man vergebens in den meisten Städten in Myanmar. Jedenfalls in 2012, als ich dort unterwegs war.

IMG_7963

Zurück zum perfekten Reisemoment. Den hatte ich in Nyaung Shwe, als ich allein durch die Straßen der Stadt zog. Ich traf sehr freundliche und offene Menschen, die von weitem bereits winkten und von nahem trotzdem nichts verkaufen wollten. Ich habe mir kein einziges Kloster angesehen, alle religiösen Sehenswürdigkeiten außer Acht gelassen und mich nur auf die Straße, die Umgebung und die Menschen konzentriert. Was dabei rausgekommen ist, seht Ihr hier:

IMG_8200IMG_8173IMG_8056IMG_8127IMG_8029IMG_8143IMG_8152IMG_8028IMG_7554IMG_7439IMG_7518IMG_8193IMG_7983IMG_7484IMG_8164IMG_7957IMG_7697IMG_7763

Warum der Inle See unbedingt auf die Sightseeing-Liste für Myanmar kommen muss, erklärt sich von selbst. Auf dem See befinden sich Dörfer, Klöster, Handarbeitsstätten (z.B. zur Herstellung und Verarbeitung von Lotusseide) und ein eindrucksvoller (weil riesengroßer) schwimmender Garten. Muss man sehen! Schon allein weil’s alles AUF dem See ist.

IMG_7612IMG_7623IMG_7572IMG_7565-nIMG_7570IMG_7933IMG_7848IMG_7842IMG_7903IMG_7790IMG_7811IMG_7772IMG_7782